Wir bringen die Bibel ins Gespräch

NEWSLETTER <<<133>>> Januar 2018   

Bei Adam und Evi angefangen

>>> Newsletter bestellen: www.bibelwerk.ch/d/newsletter/m67137


Liebe Leserin. Lieber Leser

Der Sturm um Adam in der revidierten Einheitsübersetzung hat Schäden hinterlassen. Die  Titelstory des Blick, die Katholiken hätten Adam aus der Bibel gestrichen (8.12.2017), erntete Spott und Unverständnis bei BlickleserInnen. Das Kirchen- und Bibelbashing nahm bei Socialmedia-KommentatorInnen freien Lauf. Aber auch manch einer aus katholischen Kreisen reagierte empört und mitunter erstaunlich bildungsfrei. Ein Kommentar dazu von Detlef Hecking HIER.
Während Evi und andere Stürme Bäume entwurzeln und Wege versperren, widmet sich das Bibelwerk an vielen Orten «Aufräumarbeiten» und befreit biblische Geschichten aus ihrem Korsett von Klischees und Ideologien. Die biblischen Stürme im Buch Jesaja wühlen auf. Dem Sturm der Gewalt und des Frevels tritt der Sturm des EWIGEN entgegen: «Dann fürchtet man im Westen den Namen des HERRN und im Osten seine Herrlichkeit. Denn er kommt wie ein reissender Strom, den der Sturm des HERRN treibt.» (Jes 59,19)
 
>>> Biblische Miniaturen zu Segens- und Verheissungsworten
Ein Bibelvers, 60 Minuten. Die Abende der neuen Kursreihe können einzeln besucht werden. Eine Veranstaltung der BPA mit unserem langjährigen ref. Partner wtb. Deutschschweizer Projekte Erwachsenenbildung. Leitung: Detlef Hecking und Angela Wäffler-Boveland.
Anmeldung eine Woche vorher an: wtb@ref.ch
Do 25. Januar, 18.00 – 19.00 Uhr, Hirschengraben 50, Zürich (weitere Daten: 1. März; 22. März; 12. April; 24. Mai)

>>> fok-Dialoge: Biblische Werte heute
Wer sich heute auf «biblische Werte» beruft, steht inhaltlich auf bestem Boden, aber oft in schlechter Gesellschaft. «Die Bibel» wird zunehmend für fundamentalistische oder rein traditionelle Positionen vereinnahmt. Aufgeklärt-liberale Stimmen, die den Diskurs noch in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts prägten, haben es demgegenüber schwer. Alte Klamotten oder uneingelöste Visionen? Jubiläumsdialog mit Detlef Hecking und Nessina Grütter
Mo 29. Januar, 14.00 – 17.30 Uhr, Romero-Haus Luzern
>>> Das Neue an der neuen Einheitsübersetzung
Eine Veranstaltung der Landeskirche Luzern mit Einführungsvortrag & Atelier Bibliolog von Detlef Hecking (Anmeldung bitte schnellstmöglich)
Mi 31. Januar 17.30 – 21.15 Uhr, Pfarrei St. Josef Maihof, Luzern

>>> «Kommt und geht!» – Gruppenreisen ins Heilige Land
Wer Israel/Palästina neu kennenlernen möchte, zu Fuss und ohne Hektik, auf einer Pfarreireise o.ä., kann sich bereits hierzulande Ideen holen für kreative Auseinandersetzungen mit der Heiligen Schrift im Heiligen Land. Detlef Hecking und Karl Graf von TERRA SANCTA TOURS AG, Bern berichten von
Erfahrungen mit Wanderexerzitien.
Do 1. Februar 9.15 – 15.45 Uhr, Pfarreizentrum Wil
Fr 2. Februar 9.30 – 16.00 Uhr, Kirchgemeindehaus Paulus, Olten

>>> Projektwettbewerb «bibelwerken» noch bis zum 14. Februar
Die revidierten Bibelübersetzungen werden nach und nach die alten Ausgaben in Schulen, Bildungshäusern und Pfarreien ersetzen. Ausrangierte Bücher – die ja auch Heilige Schrift sind – können durch die Aktion «bibelwerken» eine Umgestaltung erfahren statt im Altpapier zu landen. Neue Aussagen werden möglich, durch die Ver-Wertung des Materials. Bis zum 14 Februar können noch Projekte eingereicht werden.

>>> In eigener Sache
Wir freuen uns sehr, dass Frau Beatrice Walli-Eisenlohr seit Dezember in unserem Team das Sekretariat führt. Sie vertritt vorübergehend Nicole Schlegel, die derzeit und nach der Geburt (für die wir herzlich die Daumen drücken) in anderen Umständen tätig ist. 

Mögen Ihre Wege im 2018 behütet sein mit frischem Wind und im Windschatten der Stürme.
Grüsse aus der Bederstrasse
Eusenia Felides der-Wurm-zur-biblischen-Beseelung-der-Pastoral
und das Team der Bibelpastoralen Arbeitsstelle

 

Montag, 22. Januar 2018, 09:45