Wir bilden weiter

Bibelpastorales Wochenende 15. – 17. November 2019, Hertenstein   

Freitag, 15. November 2019, 16:00, bis Sonntag, 17. November 2019, 12:15

«Mein Gott, warum hast du mich verlassen?» – Die Erzählung von der Passion Jesu als narrative Theologie

 

Die Erzählungen von der Passion Jesu ...

gehören zu den bekanntesten Texten im Neuen Testament. Sie schildern die Verhaftung und das Verhör, die Folter und die Hinrichtung Jesu in drastischer Anschaulichkeit.

Trotz aller grundsätzlichen Zuverlässigkeit sind die Evangelisten jedoch mehr an theologischen Fragen interessiert als an historischen Details: Warum «musste» Jesus sterben – in einem tieferen, nicht (nur) historischen Sinn? Wie passt das Bekenntnis zu Jesus als gekreuzigtem Sohn Gottes zu den messianischen Verheissungen für Israel? Was bedeuten die Ohnmacht und der Tod Jesu für seine Jüngerinnen und Jünger? Diese Fragen beantworten die Evangelisten in ihren Passionserzählungen durchaus unterschiedlich. Sie skizzieren dabei verschiedene Jesusbilder, setzen eigenständige Akzente für die Jesusnachfolge und entwerfen vier verschiedene narrative Theologien.

Diese Vielstimmigkeit spiegelt sich auch in der Rezeption der Passionserzählungen in Musik und Kunst: Seit jeher haben Künstlerinnen und Künstler noch einmal eigene Zugänge zur Passion Jesu eröffnet.

Dabei folgen sowohl die biblischen Passionserzählungen wie auch die künstlerischen Rezeptionen einem gemeinsamen Ziel: Sie erzählen vom Tod Jesu nicht um des Todes willen, sondern damit neues Leben möglich wird.

 

Ziele und Arbeitsformen des Bibelpastoralen Wochenendes

  • Die Theologie(n) der Passionserzählungen kennenlernen
    Problematischen Aspekten der Passionserzählungen und ihrer Rezeption – z.B. antijüdischen Tendenzen – entgegenwirken
  • Zugänge zur Passion Jesu und der Theodizeefrage für heute entdecken
  • Einblicke in die Wirkungsgeschichte der Passionserzählungen in Musik und Kunst gewinnen

  • Gemeinsames Bibellesen, Impulse, Gruppenarbeiten, Gespräche, kreative Bibelarbeit (u.a. Bibliolog, bibliodramatische Kleinformen), Gottesdienst

 

Eingeladen sind Menschen, die …

  • die Kraft und Lebendigkeit biblischer Texte erfahren möchten,
  • neue Fragen an alte Texte stellen wollen,
  • Impulse für ihre Arbeit in Pfarrei, Religionsunterricht oder Bibelgruppen suchen.

Erfahrung in biblischer Erwachsenenbildung, Katechese, Religionspädagogik
oder Bibelgruppen erwünscht.

 

Kursort:
Bildungshaus Stella Matutina
Zinnenstrasse 7
CH-6353 Hertenstein
+41 (0)41 392 20 30 
info@stellamatutina-bildungshaus.ch
www.stellamatutina-bildungshaus.ch

 

Kurszeiten:
Freitag, 15. November 2019, 16.00 Uhr bis
Sonntag, 17. November 2019, nach dem Mittagessen

 

Kursgebühren:
250.– Fr. inkl. Kursunterlagen. SKB-Mitglieder erhalten 10 % Rabatt.

 

Übernachtungskosten pro Person / Nacht inkl. Vollpension (zzgl. Kurtaxe): 
CHF 110.50 im Einzelzimmer mit fl. Wasser/Etagenduschen
CHF 130.50 im Einzelzimmer mit Dusche/WC

CHF   94.00 im Doppelzimmer* mit fl. Wasser/Etagenduschen
CHF 110.50 im Doppelzimmer* mit Dusche/WC

*bei Doppelbelegung

 

Kursleitung

Detlef Hecking, Theologe, Leiter Bibelpastorale Arbeitsstelle SKB, Zürich.
Bibliodrama- und Bibliologleiter, Lehrbeauftragter für Neues Testament am Religionspädagogischen Institut, Universität Luzern.

 

Anmeldung
möglichst bald – spätestens bis 18. Oktober 2018 – an:
Bibelpastorale Arbeitsstelle SKB
Bederstrasse 76
8002 Zürich
Telefon 044 205 99 60
info@bibelwerk.ch

Anmeldeformular

Das vollständige Programm entnehmen Sie bitte unserem Flyer: Bibelpastorales Wochenende 2019

 

Montag, 8. Juli 2019, 09:50