Wir beraten

Kindgötter und Gotteskind   
Anzahl   

Welt und Umwelt der Bibel 4/2010

Ein Gott in Gestalt eines hilflosen Kindes? Ist er mächtig genug, die Menschen zu retten? Götter in Kindgestalt oder Herrscher von göttlicher Geburt begegnen vielfach in der griechisch-römischen und ägyptischen Umwelt der Evangelien. Sie riefen die Hoffnung auf Erneuerung und Zukunft hervor.
Kindliche Wundertaten wurden von Kaiser Augustus genauso erzählt wie von Jesus in den apokryphen Kindheitsevangelien. Und die biblischen Kindheitserzählungen übernehmen Motive aus Schriften über Könige und Götter: Magier und Sterne, Hirten und Verfolgung.
Diese Ausgabe von «Welt und Umwelt der Bibel» ermöglicht, die Erzählungen über Geburt und Kindheit Jesu neu zu verstehen. Das Heft stellt biblische Überlieferungen vor und die altorientalische Mythen vom göttlichen Kind.
In der Frömmigkeit und Kunstgeschichte hat das Jesuskind seitdem eine spannende Entwicklung durchlaufen. Zunächst nur mit seiner Mutter dargestellt, wird es später zum alleinigen Andachtsgegenstand und teils wichtiger als der erwachsene, gekreuzigte und auferstandene Jesus Christus. Was bedeutet also die Verehrung des Kindes heute an Weihnachten?

«Welt und Umwelt der Bibel» ist erhältlich bei:

Schweizerisches Katholisches Bibelwerk, Bederstrasse 76, 8002 Zürich,
Tel. 044 205 99 60, Fax 086044 205 99 60, mail: info@bibelwerk.ch.
Ein Einzelheft kostet Fr. 19.-; ein Jahresabonnement (4 Ausgaben) Fr. 70.-.

2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2001