Aktuelles

Essen. Mahl anders   
Anzahl   

Bibel und Kirche 1/2020

Essen und Trinken sind lebensnotwendig. Gemeinsames Essen und Trinken stiftet Gemeinschaft, kann aber auch ausgrenzen.

Kulturen und Religionen definieren Speisevorschriften und Nahrungstabus und nutzen Essen als Identitätsmarker.

Was davon findet sich in der Bibel? Wie lesen sich Texte, die von einer bestimmten Sitzordnung beim Essen sprechen? Wie sind Texte zu verstehen, die von einer überfliessenden Fülle an Essen sprechen? Was wollen die Regelungen zu reinen und unreinen Speisen?

Das Heft nimmt uns auf eine Spurensuche in die Welt der biblischen Texte rund ums Mahlhalten.

Inhalt

Sabine Bieberstein
«Da triefen die Berge von Wein, und alle Hügel fliessen über» (Amos 9,13)
Paradiesische Bilder von überfliessender Fülle und ihr kritisches Potential bis heute

Michaela Bauks
Man ist, was man isst
Ein kulturgeschichtlicher Blick auf Esskulturen rund um die Hebräische Bibel

Ulrike Bechmann
Essen eint, Essen trennt

Andreas Weckwerth
«Nichts, was von aussen in den Menschen kommt, kann ihn unrein machen» (Mk 7,15)
Antik-christliche Umgangsweisen mit Speisegeboten

Ruth Poser
Gewalt, die auf den Magen schlägt
Trauma und Essen im Ezechielbuch

Bettina Eltrop
Essen und Macht
Reale und imaginierte Mähler im Lukasevangelium – sozialgeschichtlich gelesen

Katrin Brockmöller
Setzt Euch zum Symposium! (Markus 6,34-44)
Bibel und Kirche wird 75! Feiern Sie mit!

Helga Kaiser
Food Posting – Was soll das eigentlich? Ein Zwischenruf

 


«Bibel und Kirche» ist hier erhältlich: 
Bibelpastorale Arbeitsstelle SKB, Pfingstweidstrasse 28, 8005 Zürich, Tel. 044 205 99 60 info@bibelwerk.ch
(CHF 11.– + Versand). Abonnement (4 Ausgaben pro Jahr): CHF 45.–, für Studierende CHF 35.–

 

 

Dienstag, 3. März 2020, 08:20